Manfred Hürlimann

Leere, Tod und Leben

Der Maler Hürlimann und seine Kunst


Herausgegeben von Claus Pese
Mit Textbeiträgen von I. Gloc-Hofmann, C.M.Hofbauer, W. Hofer, K. Löcher, R. Negendanck, C. Pese und J. Wehmeier



Dieser Band ist der Malerei Manfred Hürlimanns gewidmet, der als freischaffender Künstler in Nürnberg lebt und arbeitet. Manfred Hürlimann wurde 1958 in Oberstaufen geboren, studierte an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, war Meisterschüler von Prof. G. Voglsamer. Er erhielt u.a. ein Stipendium für die Sommerakademie Salzburg sowie den Debütantenpreis des Bayerischen Kultusministeriums. Ankäufe u.a. von den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München und der Regierung von Mittelfranken. 1994 wurde sein großer Gemäldezyklus "Dantes Inferno" im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg gezeigt. 2001 brachte das Bayerische Fernsehen ein ausführliches Porträt des Künstlers. Rege Ausstellungstätigkeit - Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland. Buchillustrationen (siehe Zeitsand und Mit durchsichtigen Worten).

Seine meist großformatigen Gemälde zeigen häufig Menschen in der Gesellschaft, die Eleganz der mondänen Welt. Doch es ist die Leere zwischenmenschlicher Beziehungen, die zerstörerische Kraft der Obsessionen, die in seinen Bildern zum Ausdruck kommt. Häufig greift er Themen der Mythologie als allgemein gültige Metaphern auf. Auch seine starke Liebe zur Literatur schlägt sich in seinem Werk nieder. Aufsätze bekannter Kunsthistoriker und Kunstwissenschaftler ergänzen die großformatigen Farbtafeln dieses Bandes, nähern sich dem Schaffen Hürlimanns auf jeweils sehr individuelle, subjektive Weise.

Die Normalausgabe mit Efalineinband umfasst 148 Seiten und enthält 58 ganzseitige, zum Teil aufklappbare Farbtafeln. 20 x 29 cm, die Textbeiträge der oben genannten Autoren sowie die Künstlervita.

Die Vorzugsausgabe ist in Leinen mit Goldprägung gebunden und im Schuber. Inhaltlich ist sie mit der Normalausgabe identisch.

148 Seiten, 20 x 29 cm,
Normalausgabe: ISBN 978-3-924461-17-1     24,00 €
Vorzugsausgabe: ISBN 978-3-924461-18-8     50,00 €







Zurück